Hallo, Gast
Sie müssen sich registrieren bevor Sie auf unserer Seite Beiträge schreiben können.

Benutzername
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 669
» Neuestes Mitglied: Horst-Jürgen
» Foren-Themen: 220
» Foren-Beiträge: 340

Komplettstatistiken

Benutzer Online
Momentan sind 11 Benutzer online
» 0 Mitglieder
» 11 Gäste

Aktive Themen
Gesucht werden Ehemalige ...
Forum: Gesucht wird ...
Letzter Beitrag: Manfred Dehnell
13.09.2020, 00:14
» Antworten: 0
» Ansichten: 59
Gesucht wird er PRW-11 St...
Forum: Gesucht wird ...
Letzter Beitrag: Manfred Dehnell
12.09.2020, 23:48
» Antworten: 2
» Ansichten: 1.127
Untersuchung zu Genschäde...
Forum: Die FuTT
Letzter Beitrag: Paulitz Bernd
19.06.2020, 19:03
» Antworten: 2
» Ansichten: 3.398
Grundwehrdienstler sucht ...
Forum: Gesucht wird ...
Letzter Beitrag: FrediSchulz
14.04.2020, 19:20
» Antworten: 3
» Ansichten: 71.512
Suche nach Bodo Brandt(Hp...
Forum: Gesucht wird ...
Letzter Beitrag: Heinz Kahl
12.02.2020, 01:46
» Antworten: 0
» Ansichten: 765
Horch, wer kommt von drau...
Forum: Die LSK / LV
Letzter Beitrag: Heinz Kahl
29.01.2020, 18:26
» Antworten: 0
» Ansichten: 882
ELMENHORST-MITSTREITER
Forum: Gesucht wird ...
Letzter Beitrag: Berni
13.01.2020, 19:34
» Antworten: 0
» Ansichten: 959
Suchanfrage Hinsdorf
Forum: Gesucht wird ...
Letzter Beitrag: Uli
20.11.2019, 20:14
» Antworten: 0
» Ansichten: 1.105
Suche alte Kumpels die En...
Forum: Gesucht wird ...
Letzter Beitrag: V4-Rider
03.11.2019, 21:28
» Antworten: 0
» Ansichten: 1.180
FuTK 613 Athenstedt von M...
Forum: Gesucht wird ...
Letzter Beitrag: Koehlerliesel
02.10.2019, 20:57
» Antworten: 7
» Ansichten: 76.176

 
  Sergej Koroljow - 14. Januar - 50. Todestag
Geschrieben von: Rainer Blum - 14.01.2016, 23:57 - Forum: Die LSK / LV - Keine Antworten

Ein Wort noch in Ergänzung zum Historischen Kalenderblatt Januar:

Besonders der Erwähnung wert ist der heutige 14. Januar -
Vor genau 50 Jahren starb SERGEJ KOROLJOW - Segelflieger, Gulag Insasse, Russlands Raumfahrtgenie.

Mit ihm verlor die sowjetische Raumfahrt ihren Übervater und jetzt erst erfuhr das Sowjetvolk auch seinen Namen - bis zu seinem Tod war er nur "der Chefkonstrukteur" ... Zu Lebzeiten war sein Name Staatsgeheimnis.

Ich empfehle zu seinem 50. Todestag den gleichnamigen Artikel von Gerhard Kowalski im "Spiegel Online -Wissenschaft", ergänzt mit Bilderstrecken

http://www.spiegel.de/wissenschaft/welta...71850.html

Viele Grüße
Rainer

Drucke diesen Beitrag

  Ein Gutes Neues Jahr 2016
Geschrieben von: Rainer Blum - 03.01.2016, 18:38 - Forum: Die LSK / LV - Keine Antworten

*******************************************************************
[ALIGN="center]EIN GUTES NEUES JAHR 2016[/ALIGN]
der gesamten Mannschaft Ehemaliger der LSK/LV und allen Interessenten hier im Forum, Gesundheit, Glück und Erfolg

*******************************************************************

Zunächst:

In einem kleinem Rückblick können wir konstatieren, daß auch das kosmische Jahr 2015 sehr erfolgreich zu Ende ging - mit 29 gestarteten Trägern in dass All hatte Russland seine führende Rolle bei Weltraumstarts behauptet.
- 18 davon sind in Baikonur (Kasachstan),
- 7 im Nordrussischen Plessezk,
- 3 in Kourou (Franz. Guyana),
- 1 von der Militärbasis Jasny (Orenburg) gestartet.
Damit war das nationale Programm erfüllt worden.

INTERNATIONAL wurden ebenfalls alle Aufgaben erfüllt:

4 bemannte und
4 unbemannte Raumschiffe wurden zur internationalen Raumstation ISS geschickt, wobei ein Frachter verloren ging.

(Weltweit wurden 86 Starts realisiert, wobei die USA mit 19 den Platz Zwei hinter Russland belegen).

Kleiner Ausblick nach 2016

Trotz schwieriger werdender wirtschaftlicher Lage (Rohstoffpreise e.t.c.) wird es ein ambitioniertes Programm:
Rußland wird mit dem Jungfernflug einer Sojus 2.1a Rakete vom neuen Kosmodrom Wostotschny und einem neuen 10-Jahres Programm in das neue Raumfahrtjahr starten.
Die Bauverzögerungen auf dem neuen Startplatz im Amurgebiet sollen nach Kremlvorgaben bis zum Frühjahr aufgeholt sein.

Damit ist es denkbar, daß zum Gagarin-Jubiläum am 12. April eben dieser Jungfernstart realisiert werden wird.
Es wäre eine großartige Würdigung eben zum 55. Jahrestag des Erstfluges der Menschheit.

Hauptziel aller Anstrengungen wird es sein,
den Glanz aus Sowjetzeiten wieder herzustellen und international wettbewerbsfähiger zu werden.

Es scheint auf 3 Schwerpunkte hinaus zu laufen:

- Das sind der Ausbau der Satellitenflotte Telekommuikation, Erdfernerkundung, Navigation;
- Die Sicherung des unabhängigen Zuganges zum Weltraum (Wostotschny);
- Die Weltraumforschung unbemannter Missionen zum Mond und Mars.

Die Entwicklung des bemannten Programms ist derzeit nicht absehbar, da zu teuer. Das wird Schritt für Schritt entschieden.

Wir dürfen gespannt bleiben nach der Umfirmierung der Weltraumagentur Roskosmos zur staatlichen Kooperation für Weltraumaktivitäten (GK) Roskosmos.
Am 15 Januar übrigens soll auch der Name des neuen bemannten Raumschiffes bekannt gegeben werden, das die bewährte Sojuskapsel ablösen soll.
Favorit bisher - wen wundert es - ist Gagarin. Mal sehen.

Mit vielen Grüßen
Rainer

Drucke diesen Beitrag

  Bamako/Malii - 20. November
Geschrieben von: Rainer Blum - 07.12.2015, 14:14 - Forum: Die LSK / LV - Keine Antworten

Eine Nachricht, die nicht in den Advent passen willl:

Anschlag auf das Radisson Blue Hotel in Bamako/Mali - Statement der Volga-Dnepr- Airline

Liebe Freunde,

wie nachfolgend bekannt wird,
fielen dem Anschlag vom 20. November 2015 auf das Radisson Blu Hotel in Bamako auch sechs Crew Mitglieder der Volga Dnepr Airlines zum Opfer.
Mali denkt man ist soweit weg, plötzlich ist es ganz nah.

Ein paar Tage zuvor war die Besatzung mit ihrer Antonov AN-124-Ruslan und einer Ladung bestehend aus Baumaschinen aus Oslo kommend in Mali gelandet.

OFFICIAL STATEMENT BY VOLGA-DNEPR AIRLINES REGARDING THE TRAGEDY IN BAMAKO, MALI

Hier fehlen einem sämtliche Worte in dem Entsetzen.
Da setzt eine Crew ihr gesamtes Können ein, um Hilfe zu leisten in einer der ärmsten Regionen der Welt und wird ermordet.

Unser Herz und Mitgefühl gehört den Jungs und ihren Angehörigen!
Das ist das Wenigste, was man tun kann. Und den Terror dieser Welt anzuklagen.

Rainer
Falls der Link im Text nicht funktioniert, dann hier:
http://www.volga-dnepr.com/en/press-center/news/3594/

- oder in den Browser kopieren.
Danke

Drucke diesen Beitrag

  Das Jahresend-Feuerwerk der Sojus Co. 2015
Geschrieben von: Rainer Blum - 02.12.2015, 14:02 - Forum: Die LSK / LV - Keine Antworten

Für alle Interessenten am kosmischen Himmel einen ÜBERBLICK, was im Dezember geplanter maßen noch an- bzw. aussteht und das ist echt heftig:

RAUMFAHRT AKTUELL
Das Jahres-End-Launch-Paket Dezember 2015 - ohne Indien und China

Ich hoffe, es einigermaßen übersichtlich hin zubekommen, Änderungen gab es noch heute.

02. Dez.
Lisa Pathfinder (Nasa/ Gravitationswellen Detektor) auf Vega VV-06 von Kourou Franz. Guayana ===> 24 Std. versch. wegen Trägerproblem

03. Dez.
Cygnus CRS Orb-4 (priv. Frachter ISS) auf Atlas-5 in 401 Konfiguration d.h. RD-180 TW von KSC CCAF

09. Dez.
Kanopus ST-1 (Erdbeobachtung) + evtl. weitere auf Sojus 2.1W / Wolga Oberstufe von Plessezk

10. Dez.
Garpun Sat. (milit. vom 19. Mai) auf Proton-M/ Breeze M Oberstufe von Baikonur

11. Dez.
Elektro-L2 (Geo Wetter) auf Zenit 3 SLB/Fregat Oberstufe von Baikonur

15. Dez.
Sojus TMA-19M (ISS Mission) auf Sojus- FG von Baikonur

Orbcomm OG 2 Sat. auf Falcon-9v.1.2 mit Rückkehrprofil der Startstufe (landlandung gepl.) von CCAF

17. Dez.
2x Gallileo FOC (FM 8+9) auf Sojus 2.1b/Fregat Oberstufe von Kourou Franz. Guayana

21. Dez.
Progress MS (Frachter ISS) auf Sojus 2.1a von Baikonur - Jungfernflug der Version MS

23. Dez.
Sentinel 3A (Erdobservation) auf Rokot/Breeze M Oberstufe von Plessezk

Express AMU 1 (KommSat. von Airbus Defence) auf Proton M/Breeze Oberstufe von Baikonur

29. Dez.
Glonass M Nr. 51 (Navi) auf Sojus 2.1b/Fregat M Oberstufe von Plessezk

Soweit, Änderungen u.U.
Es sollten zu allen Starts (außer Plessezk) Livestreams verfügbar sein. Bei detailliertem Interesse zu einzelnen Missionen mich antippen)
Viel Spaß
R.

Drucke diesen Beitrag

  15 Jahre Astronauten - WG
Geschrieben von: Rainer Blum - 02.11.2015, 22:54 - Forum: Die LSK / LV - Keine Antworten

Es sollte doch der Erwähnung wert sein

Das DLR titelte lustiger Weise

15 Jahre "Astronauten-WG" in der Internationalen Raumstation ISS

denn:
am 31. Oktober 2000 startete die Erste Besatzung der ISS mit dem russischen Raumschiff "Sojus TM-31" in Baikonur und
koppelte am 02. November 2000 auf der Umlaufbahn an der ISS an.
Somit haben wir heute tatsächlich eine 15-jährige internationale Kosmo-Astronauten-WG zu begehen oder zu feiern.
Die damalige Besatzung waren der Amerikaner William Shepherd und die russischen Kosmonauten Sergej Krikaljow als Ingenieur und Juri Gidsenko .

Der Amerikaner Shepherd war gleichzeitig als erster Commander der ISS festgelegt, was die Zusammenarbeit nicht einfacher gemacht hat, denn im Gegensatz zu den Russen hatte er bislang keine Weltraum-Langzeiterfahrung.
Auch verzögerte sich die Mission um zwei Jahre, sodaß sie lange im "Trainings-Modus" arbeiten mußten.
Ihre Aufgabe war ja das Entpacken und die Konfiguration aller Systeme.
Im Laufe der Mission gab es aber ein sehr gutes Verstehen und kompatible Arbeit, sei zu ihrer Ehre angemerkt.

Die Männer kehrten am 21. März 2001 mit der US-Raumfähre Discovery (!) als erste Langzeit-Crew zur Erde zurück.

Heute hat die Station in ~ 400 Km Höhe eine Masse von rund 411 Tonnen und der druckbeauflagte Raum beträgt etwa 1.000 m³, also etwa Jumbo-Größe.
Der weitere Betrieb ist bis ~ 2024 geplant, wobei der Finanzierungsanteil der ESA derzeit nur bis 2020 gesichert ist.

Somit bis hierhin Herzlichen Glückwunsch :prost:
und noch viele Gastmissionen.
Wir werden es interessiert verfolgen.
Rainer

Drucke diesen Beitrag

  Offener Brief Information
Geschrieben von: Rainer Blum - 25.10.2015, 02:12 - Forum: Die LSK / LV - Keine Antworten

Eine Kurzinformation
an die Interessengemeinschaft der LSK / LV

Da die gegenwärtigen Nah-Ost Ereignisse durchaus im Interessensspektrum der ehem. LSK / LV liegen,
gebe ich an dieser Stelle einen Offenen Brief der Welt an W. Putin zur Kenntnis, der mir vor die Augen kam.

Quelle: http://de.sputniknews.com/panorama/20151...ender.html

(Wenn der Link nicht funktioniert, dann in den Browser kopieren.)

In dem Text dazu dann "die deutsche Fassung" anklicken.

Es kann jeder für sich selbst entscheiden und nachdenken, ob es eine Zustimmung gibt

Rainer

Drucke diesen Beitrag

  INTERFLUG Kalender 2016
Geschrieben von: Rainer Blum - 19.10.2015, 12:33 - Forum: Die LSK / LV - Keine Antworten

Liebe Freunde der Luftfahrt in der Interessengruppe der LSK / LV!

Erfreulicherweise gibt es auch im neuen Jahr wieder den traditionellen "Interflug-Kalender 2016", der ab sofort bestellt werden kann.
Wer ihn einmal hatte, wird immer wieder darauf zurück greifen ob der ausgezeichneten Qualität in Repro und Ausführung.

Hier für alle Interessenten das Ankündigungsmail des Reprowings-Verlages:

Liebe ehemalige INTERFLIEGERinnen und INTERFLIEGER,
liebe Freundinnen und Freunde der Luftfahrt,
sehr geehrte Damen und Herren!

PARTNER DER INTERFLUG
Der neue Reprowings-Kalender 2016 ist jetzt erhältlich!

Der Flughafen Berlin-Schönefeld war nicht nur Heimatflughafen der Interflug, sondern auch Zielflughafen zahlreicher Fluggesellschaften, die im regelmäßigen Linien- oder Charterflugverkehr nach Berlin kamen.
Mit dem Kalender 2016 möchten wir zurückblicken auf diese Zeit, als neben den Fluggesellschaften aus dem damaligen Ostblock auch Fluggesellschaften wie Austrian, KLM, Iraqi Airways oder sogar die japanische JAL zu Gast auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld waren. Zwölf grossformatige Bilder aus dem Interflug-Archiv wurden für diese Auflage behutsam restauriert und begleiten Sie durch das Jahr 2016.


Wir freuen uns auf Ihre Bestellung! Alle Informationen und Kontakt wie gewohnt unter

www.reprowings.com

Vorankündigung Kalender 2017

Ursrünglich sollte der Kalender 2016 der Letzte unserer INTERFLUG-Serie werden. Zahlreiche positive Rückmeldungen, Zuspruch und Bestärkung, sowie eure und Ihre Bitten lassen uns weitermachen! Gerne setzen wir die Arbeiten an der Fortführung dieser limitierten Kalenderserie fort. Unter dem Arbeitstitel: MIT DER ILJUSCHIN IL-18 UNTERWEGS, bereiten wir den Kalender 2017 für euch und Sie vor.

Mit herzlichen Grüßen
Euer und Ihr REPROWINGS-Team

Viel Freude und (Vor)Freude damit - Nikolaus steht sowieso bald vor der Tür
Rainer
(wenn der Link nicht funktioniert, dann in den Browser kopieren)

Drucke diesen Beitrag

  suche ehemalige Kammeraden
Geschrieben von: koobri - 11.10.2015, 20:29 - Forum: Gesucht wird ... - Keine Antworten

Hallo ,
mein Name ist Andreas Koob,
ich war von mai 1983 bis oktober 1984 in Steinheid.
Gibt es hier jemanden der auch in dem Zeitraum seinen Wehrdienst dort geleistet hat ,oder jenmanden der einen kennt?
wäre sehr dankbar für informationen..
Danke und Gruß

Drucke diesen Beitrag

  Sojus in Kourou erfolgreich gestartet
Geschrieben von: Rainer Blum - 11.09.2015, 14:08 - Forum: Die LSK / LV - Keine Antworten

Wenn es keine Beiträge LSK/LV gibt, nehmen wir mal wieder aktuell die "Sojus" rein:

Heute, am Freitag früh (Kourou gestern Abend)wurden wieder zwei ESA "Galileo-Satelliten" von den Russen in den Orbit gefeuert.

---> Bei dem 8. Start des Jahres und dem 12. einer Sojus-Rakete von dem europäischen Startplatz in Französisch Guayana handelt es sich um die Galileo-Satelliten FOC Nr. 9 und 10.
Die Sojus -FG lief wie ein Schweizer Uhrwerk und setzte die weiteren beiden (Bremer)Navigationssatelliten erfolgreich im Bestimmungsorbit aus.
Gratulation und Beifall für den "spediteúr d´Orbit" :xxx:
Alles Weitere obliegt nun der ESA.

Her ein Video vom Muster-Nachtstart in Kourou:

https://www.youtube.com/watch?v=1a0DlKTggik
-(YouTube kommt hier nicht als Link, dann in den Browser kopieren!)
Immer wieder sehr beeindruckend

Wer mehr zum Programm wissen möchte, kann sich in die Seite der DLR einklinken:

http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.asp...lery/20652

Allemal sehr interessant, wie es mit dem GPS-Pendant voran geht.

Im Dezember werden nochmal 2 Stück mit Sojus hoch katapultiert
und 2016 sollen 4 Stück mit einer Ariane die Flotte ergänzen.

Soweit aktuell
Rainer

Drucke diesen Beitrag

  Neues zu * JEWPATORIJA *
Geschrieben von: Rainer Blum - 14.07.2015, 16:52 - Forum: Die FuTT - Keine Antworten

Liebe Interessenten im Forum,

es gibt
NEUES zur "Radio-Location" Jewpatorija

Interessanterweise gibt es - was ich immer schon vermutete - tatsächlich Überlegungen, diesen wichtigen Geo-Standort wieder zu beleben.

Seit 2014 ist Russland bemüht, die Infrastruktur der Krim wieder in die Raketen- und Raumfahrtbranche zu integrieren.

Die Weltraumagentur Roskosmos hat eine Prioritätenliste der dafür geeigneten Objekte erstellt. Dazu gehört unter anderem Jewpatorija mit seinem Zentrum für kosmische Fernverbindungen, von dem aus seit 1960 Kontakt zu den sowjetischen interplanetaren Stationen gehalten wurde.

Bis 1975 befand sich hier auch das Flugleitzentrum (ZUP) und das hatte wohl nicht jeder gewußt (damals).
Für das Sojus-Apollo-Test-Projekt (SATP) wurde es im Juli 1975 ins heutige Koroljow (damals Kaliningrad) bei Moskau verlegt .

Jewpatorija könnte dem Vernehmen nach eine wichtige Rolle beim Satellitennavigationssystem GLONASS spielen.

In Feodossija haben die Kosmonauten einst Notlandungen auf dem Wasser trainiert. Zudem erholten sie sich hier nach ihren Missionen in den zahlreichen Krimkurorten.

Und jüngst (Ende Juni .. Anfang Juli) haben Kosmonautengruppen mit TU-134 -der Laborvariante LK- Kosmonautenausbildung visuell / instrumentale Beobachtungen der Erdoberfläche auf der Krim trainiert.

(C ---> Nach einer aktuelle Recherche von G. Kowalski und nach TASS / Itar-Tass).

Schauen wir mal, wie es auf der Krim diesbezüglich weitergeht.
Grüße.
Rainer

Drucke diesen Beitrag