Hallo, Gast
Sie müssen sich registrieren bevor Sie auf unserer Seite Beiträge schreiben können.

Benutzername
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 669
» Neuestes Mitglied: Horst-Jürgen
» Foren-Themen: 220
» Foren-Beiträge: 340

Komplettstatistiken

Benutzer Online
Momentan sind 18 Benutzer online
» 0 Mitglieder
» 18 Gäste

Aktive Themen
Gesucht werden Ehemalige ...
Forum: Gesucht wird ...
Letzter Beitrag: Manfred Dehnell
13.09.2020, 00:14
» Antworten: 0
» Ansichten: 59
Gesucht wird er PRW-11 St...
Forum: Gesucht wird ...
Letzter Beitrag: Manfred Dehnell
12.09.2020, 23:48
» Antworten: 2
» Ansichten: 1.127
Untersuchung zu Genschäde...
Forum: Die FuTT
Letzter Beitrag: Paulitz Bernd
19.06.2020, 19:03
» Antworten: 2
» Ansichten: 3.398
Grundwehrdienstler sucht ...
Forum: Gesucht wird ...
Letzter Beitrag: FrediSchulz
14.04.2020, 19:20
» Antworten: 3
» Ansichten: 71.512
Suche nach Bodo Brandt(Hp...
Forum: Gesucht wird ...
Letzter Beitrag: Heinz Kahl
12.02.2020, 01:46
» Antworten: 0
» Ansichten: 765
Horch, wer kommt von drau...
Forum: Die LSK / LV
Letzter Beitrag: Heinz Kahl
29.01.2020, 18:26
» Antworten: 0
» Ansichten: 882
ELMENHORST-MITSTREITER
Forum: Gesucht wird ...
Letzter Beitrag: Berni
13.01.2020, 19:34
» Antworten: 0
» Ansichten: 959
Suchanfrage Hinsdorf
Forum: Gesucht wird ...
Letzter Beitrag: Uli
20.11.2019, 20:14
» Antworten: 0
» Ansichten: 1.105
Suche alte Kumpels die En...
Forum: Gesucht wird ...
Letzter Beitrag: V4-Rider
03.11.2019, 21:28
» Antworten: 0
» Ansichten: 1.180
FuTK 613 Athenstedt von M...
Forum: Gesucht wird ...
Letzter Beitrag: Koehlerliesel
02.10.2019, 20:57
» Antworten: 7
» Ansichten: 76.176

 
  FuTK 613
Geschrieben von: steffen55 - 04.01.2017, 08:49 - Forum: Die FuTT - Antworten (1)

Hallo,
Ich habe in der Zeit von 1977 - 1979 in Athenstedt gedient.
Ist Hier Jemand, Der in dieser Zeit Dort gedient hat und mit in Kasachstan war.
Bei der Aufstellung der Offiziere der FuTK 613 vermisse ich den Oberleutnant Ruhe.
Hat Jemand Fotos aus der Zeit?

Gruß
Steffen

Drucke diesen Beitrag

  Personensuche
Geschrieben von: Rickensdorf - 14.10.2016, 14:44 - Forum: Gesucht wird ... - Keine Antworten

Hallo
ich suche ehemalige Kameraden die von 1967-1970 in der FuTK 613 in Athenstedt gedient haben.

Drucke diesen Beitrag

  Suche
Geschrieben von: Otti - 20.07.2016, 20:23 - Forum: Gesucht wird ... - Keine Antworten

Meldet sich mal jemand der 81 bis 82 auf dem Kalmberg bei Remda war. Genauer FRA 5124 Remda Cool
Gfr. K.-D. Otto(Otti) aus Dresden
:xxx:

Drucke diesen Beitrag

  125 Jahre Menschenflug im Lilienthal Museum Anklam
Geschrieben von: Rainer Blum - 23.05.2016, 13:20 - Forum: Die LSK / LV - Keine Antworten

Zu "125 Jahre Menschenflug" - da war doch noch was -

Ja genau
Seit gestern, 22. Mai, ist die neue Ausstellung in der Nikolaikirche in Anklam als Ausstellungsort eröffnet.

Und im Besonderen bietet die Web-Site des Museums vielfältige, interessante Themen, Informationen ,Momente zum Thema, da muß man hier gar nichts extra aufgreifen.
Die Links auf der Web-Site bieten ein Gesamtbild, auch zu dem Thema des DLR - "Nachbau und Test des Lilienthal-Gleiters".

Die Mühe der Macher ist deutlich sichtbar.
Es lohnt, sich da mal wieder -zu Otto- reinzu klicken.

Hier: http://www.lilienthal-museum.de/olma/news.htm

Herzlichst
Rainer

Drucke diesen Beitrag

  SU - 24 vs. nordatlantischer Militärdoktrin
Geschrieben von: Rainer Blum - 14.04.2016, 14:31 - Forum: Die LSK / LV - Keine Antworten

Liebe Interessenten im Forum -

Mit einem Griff in die tag-aktuelle Themenkiste ist u.a. folgendes herauszufischen:

Medien (wie auch n-tv ...) berichteten unter Berufung auf US-amerikanische Militärquellen, dass ein russischer Kampfjet Su-24 und ein Hubschrauber vom Typ Ka-27 am Montag bzw. am Dienstag in gefährlicher Nähe zu dem mit lenkbaren Raketen bewaffneten Zerstörer „Donald Cook“ geflogen waren bzw. "Angriffsübungen simulierten" ...

Nun, ich will ja gar nicht hinterfragen, was die USS Donald Dag###- ich meine Cook - in der Ostsee so 70 SM vor Kaliningrad sucht ...
Das ist in internationalen Gewässern sicher ihre Sache.

Ebenso kann die Luftwaffen- SU-24 dort operieren und irgend etwas suchen

Auch "Sputnik" meldeten gestern wie heute dazu:

http://de.sputniknews.com/videos/2016041...chiff.html

Lustigerweise

hatte der Lenkwaffenträger USS Donald Cook vor genau zwei Jahren im Schwarzen Meer schon einmal die "Bekanntschft" mit dem Frontbomber SU-24 machen müssen - dieser jedoch unbewaffnet, dafür mit hochwirksamen Funkmeß-Gegenmitteln ausgestattet.

Zu diesem Vorfall damals hatte ich am 24.04.2014 einen Beitrag geschrieben - kann man gern noch einmal nachlesen:

Russische Su-24 legt amerikanischen Zerstörer lahm(vom 21/04/2014)

- aufschlußreicher Weise reichten damals wohl 27 Besatzungsmitglieder der USS ihr Entlassungsgesuch ein, denn der amerikanische Präsident konnte seinen Leuten offensichtlich keinen ausreichenden Schutz gewähren ...

Ob es diesmal nur ein "Tragflächenwackeln" zur USS gewesen ist, war im Video nicht zu erkennen
(Schmunzel)

Aber wie man sieht, man ist sehr aufmerksam an allem dran.
Gut zu wissen
Rainer

Drucke diesen Beitrag

  12. April - Tag der Raumfahrt
Geschrieben von: Rainer Blum - 12.04.2016, 20:06 - Forum: Die LSK / LV - Keine Antworten

[ALIGN="center]KALENDERBLATT[/ALIGN]

Der 12. April - Tag der Raumfahrt

Die DGLR e.V. hat aktuell wie voriges Jahr auch zum 12. April

alle Veranstaltungen zu "Yuri´s Night" im DGLR InfoFLASH zusammengestellt.
Für alle, die nicht im Verteiler sind und alle Interessenten im Forum die inhaltliche Wiedergabe:

Anlässlich des ersten Weltraumflugs eines Menschen durch Juri Gagarin am 12. April 1961 findet jedes Jahr weltweit eine Reihe von Veranstaltungen zum Thema „Raumfahrt“ statt. Wir [die DGLR e.V.] haben ... die diesjährigen Veranstaltungen in Deutschland zusammengefasst:

12. April 2016

Yuri’s Night in Merseburg

Merseburg feiert die Yuri’s Night mit einem Vortrag unter dem Titel "Mit Warpantrieb? >>> Das Thema wurde kurzfristig geändert - siehe www.
- ab 18:00 Uhr im Planetarium Merseburg.

Zeit: Dienstag, 12. April 2016, 18:00 Uhr
Ort: Planetarium Merseburg/Sternfreunde Planetarium Merseburg e.V., Teichstr. 2, Merseburg
Informationen unter: http://www.planetarium-merseburg.de/

Yuri’s Night in Mittmerseburg

Genau 55 Jahre nachdem es ein Mensch gewagt hat, in ein kleines Raumschiff zu steigen und die Erde für 108 Minuten zu verlassen, spekuliert in Mittmerseburg ein Vortrag zur Yuri’s Night über den Kosmonauten. War er wirklich der Erste? Wie hat der auf der ganzen Welt gefeierte Held gelebt? Ist er damals reich geworden? Was hatte er noch vor? Und vor allem: Warum ist er nur sieben Jahre nach seiner Mission abgestürzt?
Die Schaufenster- Ausstellung "IMM in space" in der Rochlitzer Straße 62 wird am gleichen Tage offiziell eröffnet.

Zeit: Dienstag, 12. April 2016, 18:00 Uhr
Ort: Zentrum für Unterhaltung, Medien und Medientechnik (ZUMM), Heinrich-Heine-Str. 25, Mittweida
Informationen unter: http://www.space-service-intl.com

Yuri’s Night in München

Im München dreht sich bei der Yuri’s Night alles um das Leben außerhalb der Erde. Unter dem Thema „Astrobiologie und Exoplaneten“ werden an der TU München Präsentationen und astronautische Raumfahrt mit viel Spaß geboten. Anschließend gibt es ein Networking-Event in der Rooftop Bar des Cafe Vorhoelzer.

Zeit: Dienstag, 12. April 2016, ab 19:00 Uhr
Ort: Vorhoelzer Forum der TUM, Arcisstr. 21, München

Yuri’s Night in Waida

Auch das Science Castle Osterburg feiert in diesem Jahr die Yuri's Night. Es sind Planetariumsvorführungen im mobilen Digital FullDome Planetarium geplant. Hier wird der bis heute international erfolgreichste und am meisten gezeigte FullDome Film "Dawn of the Space Age - Der Sprung ins All" gezeigt.

Zeit: Dienstag, 12. April 2016, 9:00 bis 20:00 Uhr
Ort: Science Castle Osterburg, Weida
Informationen unter: http://wissens-schloss.de/

15. April 2016

Yuri’s Night in Rostock

Die Yuri's Night Rostock findet ganz im Zeichen des Yuri-Gagarin-Jahres 2016 statt, das von der russischen Raumfahrtagentur Roskosmos erklärt wurde. Los geht es mit einer Ehrung am Gedenkstein der Yuri-Gagarin-Schule in der Südstadt am Vormittag. Danach geht die Veranstaltung am Nachmittag mit Vorträgen im Schmarler Haus weiter. Am Abend können die Teilnehmer beim Tanz entspannen.

Zeit: Freitag, 15. April 2016
Ort: Stadtteil- und Begegnungszentrum Haus 12, Am Schmarler Bach 1, Rostock
Informationen unter: https://sites.google.com/site/yurisnightrostock/

16. April 2016

Yuri’s Night in Köln

In Köln dreht sich die Yuri's Night 2016 rund um den Mars. Im Odysseum treffen Sie auf Experimente rund um die Raumfahrt und den Mars für Groß und Klein im Odysseum. Ab 18:00 Uhr gibt es eine Autogramm-Stunde mit ESA-Astronaut Reinhold Ewald und ab 19:00 Uhr sprechen Reinhold Ewald, DLR-Mars-Experte Tilman Spohn und andere über bemannte Marsmission. Dazu werden Ausschnitten aus dem Filmhighlight "Der Marsianer" gezeigt. Der Eintritt zur Podiumsdiskussion ist frei, eine Anmeldung aber erforderlich unter talks@odysseum.de.

Zeit: Samstag, 16. April 2016, Tagesprogramm ab 10:00 Uhr, Einlass zur Gesprächsrunde ab 18:00 Uhr
Ort: Odysseum Köln, Corintostr. 1, 51103 Köln

18. Juni 2016

Yuri’s Night in Stuttgart

Stuttgart feiert die Yuri's Night 2016 am Tag der Wissenschaft der Universität. Am 18. Juni können Sie auf dem Uni-Campus in Stuttgart-Vaihingen Raumfahrt live erleben. Mehr Details folgen auf http://www.yurisnight.de/

Zeit: Samstag, 18. Juni 2016
Ort: Institut für Raumfahrtsysteme, Universität Stuttgart (Campus Vaihingen)

[ALIGN="center]***[/ALIGN]

2011 erschien in der damaligen "Stimme Russlands" - vor 5 Jahren gab es sie noch - ein umfänglicher Artikel zur "ÄRA DER BEMANNTEN RAUMFAHRT", eben zum 12. April, damals dem 50 JT.
Daran hat sich inhaltlich bis heute natürlich nichts geändert, factum bleibt factum.
Hier kann man noch einmal nachlesen:

http://de.sputniknews.com/german.ruvr.r ... /48089401/

Zum heutigen Tag, dem 55. JT, gehen die Aktivitäten natürlich auch von Russland aus:

- Aus diesem Anlass will Präsident Wladimir Putin in einer Videoschaltung der russisch-amerikanisch-britischen Besatzung der Internationalen Raumstation ISS seine persönlichen Glückwünsche übermitteln.
#Am Abend nimmt er zudem an einem Festkonzert zum Jubiläum teil.
- In Moskau und den Millionenstädten Russlands sowie an den ehemaligen Wirkungsstätten Gagarins sollen 108.000 Luftballons mit dem Porträt des Kosmonauten aufsteigen – je 1.000 für jede Minute seines Fluges.

- Nationale Veranstaltungen würdigen diesen ganz besonderen Tag, in Russland selbst umfasst es das Jahr ´16 als Ganzes
mit dem vermutlichen Höhepunkt, der Inbetriebnahme von Wostotschny in der ersten Ausbaustufe

Einklinken möchte ich aber auch noch das Interview mit unserem Flieger-Kosmonauten Sigmund Jähn zu seinen Empfindungen anläßlich des Tages - hier:

http://de.sputniknews.com/gesellschaft/ ... rbild.html

Dann beste Grüße
Rainer

Drucke diesen Beitrag

  Ehemaligentreffen FuTK-512 / 272
Geschrieben von: rowitel - 01.04.2016, 17:07 - Forum: Die FuTT - Keine Antworten

Hallo ehemalige Kameraden der FuTK -512, vormals FuTK- 272 in Steinheid !
Auf mehrfachen Wunsch führen wir ein Ehemaligentreffen vom 23. bis 25.09.2016 im Gasthof "Thomas Münzer" in Neumannsgrund/Steinheid durch. Das letzte Treffen fand bekanntlich am 02. September 2006 im ehemaligen Kompaniegebäude in Steinheid statt und stieß doch auf ein sehr reges Interesse. Wir würden uns auf einen regen Zuspruch freuen. Zimmer im Gasthof können noch bis zum 24. April selbständig unter der Tel-Nr. 036704/80366 Kennwort: Soldatentreffen 2016, gebucht werden. Bis dahin werden uns Zimmer reserviert. Stellplätze für Wohnwagen sind ebenfalls vorhanden. Es gibt natürlich auch noch weitere Pensionen und Hotels in der näheren Umgebung. Teilnahmemeldungen bitte an: Peter Leuthäußer
Hauptstraße 99,98749 Scheibe-Alsbach, Tel.: 036704/81242, E-Mail: peter-leuthaeusser@t-online.de.

Viele Grüße und auf ein Wiedersehen in Steinheid !

Roland Witter / Stfw. Funktruppführer R-118BM-3

Drucke diesen Beitrag

  Pojechali ! 55 1961 - 2016
Geschrieben von: Rainer Blum - 22.03.2016, 21:01 - Forum: Die LSK / LV - Keine Antworten

GK Roskosmos erklärt 2016 zum „Juri Gagarin-Jahr“

Es war eine späte Entscheidung, aber immerhin ...

der russische Raumfahrtstaatskonzern "GK Roskosmos" hat das Jahr 2016 offiziell zum Juri-Gagarin-Jahr erklärt.

Anlaß ist bekanntermaßen der 55. Jahrestag des bemannten Erstfluges der Menschheit am 12. April 1961 in den Kosmos.
-Der damals 27-jährige Bauernsohn war vom Kosmodrom Baikonur in der Kasachischen SSR mit seinem Wostok-Raumschiff in den Weltraum gestartet und nach einer Erdumkreisung 108 Minuten später sicher am Fallschirm in der Wolgasteppe bei Kuibyschew, dem heutigen Samara, gelandet.

Diesem Anlaß folgend, startete auch die jüngste Mission SOJUS TMA-20M zur ISS unter dem Logo Pojechali! 55 1961 - 2016.
Hier das Startvideo von Roskosmos: https://www.youtube.com/watch?v=8WueJw3VN58

Der gagarinbutton an der Sojusträgerverkleidung wie unter Novosti http://www.roscosmos.ru/21980/

Ein Trailer zum Jubiläumsjahr aus der ISS auf Youtube
https://www.youtube.com/watch?v=YvMelFqqu7U (In den Browser kopieren oder oben direkt in Novosti aufrufen)

Diesem Jubiläum widmet Rososmos eine ganze Reihe von Ereignissen, das markanteste wird zweifellos die Einweihung des neuen Kosmodroms Wostotschny im Amur-Gebiet mit dem Erststart einer Sojus-2.1a-Trägerrakete, die im Clusterstart drei Satelliten in den Weltraum bringen soll

Des weiteren, um es gleich einzufügen, ist die Herausgabe des neuen Gagarinbuches:
Der Machtwortverlag Dessau würdigt den Jahrestag mit dem Buch „GAGARIN –Er könnte noch leben“,das am 17. März auf der Leipziger Buchmesse Premiere hatte.
Darin werden neue und überraschende Erkenntnisse zum tödlichen Absturz des Kosmonauten vom 27. März 1968 enthüllt. (In einem zurückliegenden Beitrag sprachen wir schon einmal darüber)
Ein Buch, das sicher viele Fliegerfreunde und Gagarin-Fans interessieren dürfte, es kommt
Zum 48. Todestag von Juri Gagarin
in die Regale
- Das Rätselraten über die Umstände seines Todes - und ein neues Buch mit neuen Fakten -

GAGARIN - ER KÖNNTE NOCH LEBEN
Erschienen im Machtwortverlag 2016
ISBN: 978-3-86761-145-9

Mit vielen Grüßen
Rainer

Drucke diesen Beitrag

  Kalenderblatt - 30 Jahre MIR
Geschrieben von: Rainer Blum - 23.02.2016, 00:41 - Forum: Die LSK / LV - Keine Antworten

30 Jahre MIR

Die MIR findet dieser Tage natürlich noch einmal Aufmerksamkeit in den Medien, wurde sie doch das größte künstliche Objekt im All mit ihrem Endausbau.

Hier finden wir eine Radiodokumentation im Deutschlandfunk: http://www.deutschlandfunk.de/start-der ... _id=345300

Raumfahrtjournalist G. Kowalski sagt dazu: ... dem Basis-Modul der russischen Raumstation MIR, am 29. Februar 1986 gestartet, mit seinem über sechs Kopplungsstutzen. ... folgten die Wissenschaftsmodule Kwant 1 und 2, Kristall, Spektr und Priroda, mit denen ein beispielloses Forschungsprogramm absolviert wurde.
Ursprünglich für ~ 7 Jahre konzipiert, erwies sich der Salut-Nachfolger als so robust, daß letztendlich 15 Jahre daraus wurden.

2001 wurde sie im Pazifik versenkt.
Viel Erfahrungen mit der MIR flossen in den Bau der Internationalen Raumstation ISS ein.

In der MIR haben insgesamt 104 Kosmonauten und Astronauten aus 12 Ländern geforscht und gelebt, darunter auch Klaus-Dietrich Flade, Ulf Merbold, Thomas Reiter und Reinhold Ewald.
Sie kamen mit 22 Sojus-Raumschiffen und 9 Shuttles auf die Umlaufbahn.
Das Gros der Besucher stellten aber nicht die Russen, sondern die Amerikaner. Erster Ausländer an Bord war der Syrer Faris, der heute im türkischen Exil lebt.

Den Zerfall der UdSSR 1991 erlebten Sergej Krikaljow und Alexander Wolkow im All. Sie waren als Sowjetbürger gestartet und landeten als Bürger der Russischen Föderation.
Mit 438 Tagen am Stück stellte der russische Arzt Waleri Poljakow 1994/95 einen bis heute gültigen Langzeitflugweltrekord auf.


Auch wenn es einige Havarien auf der MIR gab wie einen Brand, eine Progress-Kollision und viele keine Dinge, es war Pionierarbeit im wahrsten Sinn des Wortes.
"So wie unten an Ladas geschraubt wurde, war es auch oben auf der MIR", etwas spaßig ausgedrückt.

Auch §die welt online" hat ihren Blick darauf, siehe hier: http://www.welt.de/wissenschaft/weltrau ... ekord.html

Die Blicke sind natürlich verschieden ...
Rainer

Drucke diesen Beitrag

  suche Mitstreiter aus dem Jahrgang 11/82
Geschrieben von: long82 - 20.01.2016, 08:25 - Forum: Gesucht wird ... - Keine Antworten

Hallo Forum,

ich suche Mitstreiter aus dem Jahrgang 11/82 aus der 220 Kompanie (glaube ich). Wir sind da als Startrampenführer ausgebildet wurden.

Folgende Namen fallen mir ein:

Armin Winkler, Stefan Dubinskie (beim Nachnamen bin ich mir nicht sicher)
Michael Wichmann (Vorname nicht sicher), Peter Schilling,
sowie Ausbilder: Uffz Müller, Uffz Voigt

Wäre toll, wenn ich von Euch nach so langer Zeit was erfahren könnte.

VG Steffen Wehner (Long)

Drucke diesen Beitrag