Hallo, Gast
Sie müssen sich registrieren bevor Sie auf unserer Seite Beiträge schreiben können.

Benutzername
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 661
» Neuestes Mitglied: Berni
» Foren-Themen: 217
» Foren-Beiträge: 347

Komplettstatistiken

Benutzer Online
Momentan sind 13 Benutzer online
» 0 Mitglieder
» 12 Gäste
Bing

Aktive Themen
ELMENHORST-MITSTREITER
Forum: Gesucht wird ...
Letzter Beitrag: Berni
13.01.2020, 19:34
» Antworten: 0
» Ansichten: 73
Suchanfrage Hinsdorf
Forum: Gesucht wird ...
Letzter Beitrag: Uli
20.11.2019, 20:14
» Antworten: 0
» Ansichten: 344
Suche alte Kumpels die En...
Forum: Gesucht wird ...
Letzter Beitrag: V4-Rider
03.11.2019, 21:28
» Antworten: 0
» Ansichten: 392
FuTK 613 Athenstedt von M...
Forum: Gesucht wird ...
Letzter Beitrag: Koehlerliesel
02.10.2019, 20:57
» Antworten: 7
» Ansichten: 72.367
Suche FuTB-3
Forum: Gesucht wird ...
Letzter Beitrag: ThomasLpz
07.08.2019, 21:59
» Antworten: 1
» Ansichten: 2.111
Untersuchung zu Genschäde...
Forum: Die FuTT
Letzter Beitrag: Gorbi
09.07.2019, 16:52
» Antworten: 1
» Ansichten: 1.041
Benutzerregistrierung / -...
Forum: Hinweise der Redaktion
Letzter Beitrag: Michael Götze
05.07.2019, 11:29
» Antworten: 3
» Ansichten: 1.604
FutK 313 Station PRW 11
Forum: Gesucht wird ...
Letzter Beitrag: Tholeu
22.06.2019, 23:42
» Antworten: 0
» Ansichten: 651
Suche meine Planzeichner ...
Forum: Gesucht wird ...
Letzter Beitrag: Koehlerliesel
05.03.2019, 20:25
» Antworten: 0
» Ansichten: 877
04 Uffz Sprötau bei Motor...
Forum: Gesucht wird ...
Letzter Beitrag: Schlichting
20.02.2019, 21:11
» Antworten: 0
» Ansichten: 769

 
  SU - 24 vs. nordatlantischer Militärdoktrin
Geschrieben von: Rainer Blum - 14.04.2016, 14:31 - Forum: Die LSK / LV - Keine Antworten

Liebe Interessenten im Forum -

Mit einem Griff in die tag-aktuelle Themenkiste ist u.a. folgendes herauszufischen:

Medien (wie auch n-tv ...) berichteten unter Berufung auf US-amerikanische Militärquellen, dass ein russischer Kampfjet Su-24 und ein Hubschrauber vom Typ Ka-27 am Montag bzw. am Dienstag in gefährlicher Nähe zu dem mit lenkbaren Raketen bewaffneten Zerstörer „Donald Cook“ geflogen waren bzw. "Angriffsübungen simulierten" ...

Nun, ich will ja gar nicht hinterfragen, was die USS Donald Dag###- ich meine Cook - in der Ostsee so 70 SM vor Kaliningrad sucht ...
Das ist in internationalen Gewässern sicher ihre Sache.

Ebenso kann die Luftwaffen- SU-24 dort operieren und irgend etwas suchen

Auch "Sputnik" meldeten gestern wie heute dazu:

http://de.sputniknews.com/videos/2016041...chiff.html

Lustigerweise

hatte der Lenkwaffenträger USS Donald Cook vor genau zwei Jahren im Schwarzen Meer schon einmal die "Bekanntschft" mit dem Frontbomber SU-24 machen müssen - dieser jedoch unbewaffnet, dafür mit hochwirksamen Funkmeß-Gegenmitteln ausgestattet.

Zu diesem Vorfall damals hatte ich am 24.04.2014 einen Beitrag geschrieben - kann man gern noch einmal nachlesen:

Russische Su-24 legt amerikanischen Zerstörer lahm(vom 21/04/2014)

- aufschlußreicher Weise reichten damals wohl 27 Besatzungsmitglieder der USS ihr Entlassungsgesuch ein, denn der amerikanische Präsident konnte seinen Leuten offensichtlich keinen ausreichenden Schutz gewähren ...

Ob es diesmal nur ein "Tragflächenwackeln" zur USS gewesen ist, war im Video nicht zu erkennen
(Schmunzel)

Aber wie man sieht, man ist sehr aufmerksam an allem dran.
Gut zu wissen
Rainer

Drucke diesen Beitrag

  12. April - Tag der Raumfahrt
Geschrieben von: Rainer Blum - 12.04.2016, 20:06 - Forum: Die LSK / LV - Keine Antworten

[ALIGN="center]KALENDERBLATT[/ALIGN]

Der 12. April - Tag der Raumfahrt

Die DGLR e.V. hat aktuell wie voriges Jahr auch zum 12. April

alle Veranstaltungen zu "Yuri´s Night" im DGLR InfoFLASH zusammengestellt.
Für alle, die nicht im Verteiler sind und alle Interessenten im Forum die inhaltliche Wiedergabe:

Anlässlich des ersten Weltraumflugs eines Menschen durch Juri Gagarin am 12. April 1961 findet jedes Jahr weltweit eine Reihe von Veranstaltungen zum Thema „Raumfahrt“ statt. Wir [die DGLR e.V.] haben ... die diesjährigen Veranstaltungen in Deutschland zusammengefasst:

12. April 2016

Yuri’s Night in Merseburg

Merseburg feiert die Yuri’s Night mit einem Vortrag unter dem Titel "Mit Warpantrieb? >>> Das Thema wurde kurzfristig geändert - siehe www.
- ab 18:00 Uhr im Planetarium Merseburg.

Zeit: Dienstag, 12. April 2016, 18:00 Uhr
Ort: Planetarium Merseburg/Sternfreunde Planetarium Merseburg e.V., Teichstr. 2, Merseburg
Informationen unter: http://www.planetarium-merseburg.de/

Yuri’s Night in Mittmerseburg

Genau 55 Jahre nachdem es ein Mensch gewagt hat, in ein kleines Raumschiff zu steigen und die Erde für 108 Minuten zu verlassen, spekuliert in Mittmerseburg ein Vortrag zur Yuri’s Night über den Kosmonauten. War er wirklich der Erste? Wie hat der auf der ganzen Welt gefeierte Held gelebt? Ist er damals reich geworden? Was hatte er noch vor? Und vor allem: Warum ist er nur sieben Jahre nach seiner Mission abgestürzt?
Die Schaufenster- Ausstellung "IMM in space" in der Rochlitzer Straße 62 wird am gleichen Tage offiziell eröffnet.

Zeit: Dienstag, 12. April 2016, 18:00 Uhr
Ort: Zentrum für Unterhaltung, Medien und Medientechnik (ZUMM), Heinrich-Heine-Str. 25, Mittweida
Informationen unter: http://www.space-service-intl.com

Yuri’s Night in München

Im München dreht sich bei der Yuri’s Night alles um das Leben außerhalb der Erde. Unter dem Thema „Astrobiologie und Exoplaneten“ werden an der TU München Präsentationen und astronautische Raumfahrt mit viel Spaß geboten. Anschließend gibt es ein Networking-Event in der Rooftop Bar des Cafe Vorhoelzer.

Zeit: Dienstag, 12. April 2016, ab 19:00 Uhr
Ort: Vorhoelzer Forum der TUM, Arcisstr. 21, München

Yuri’s Night in Waida

Auch das Science Castle Osterburg feiert in diesem Jahr die Yuri's Night. Es sind Planetariumsvorführungen im mobilen Digital FullDome Planetarium geplant. Hier wird der bis heute international erfolgreichste und am meisten gezeigte FullDome Film "Dawn of the Space Age - Der Sprung ins All" gezeigt.

Zeit: Dienstag, 12. April 2016, 9:00 bis 20:00 Uhr
Ort: Science Castle Osterburg, Weida
Informationen unter: http://wissens-schloss.de/

15. April 2016

Yuri’s Night in Rostock

Die Yuri's Night Rostock findet ganz im Zeichen des Yuri-Gagarin-Jahres 2016 statt, das von der russischen Raumfahrtagentur Roskosmos erklärt wurde. Los geht es mit einer Ehrung am Gedenkstein der Yuri-Gagarin-Schule in der Südstadt am Vormittag. Danach geht die Veranstaltung am Nachmittag mit Vorträgen im Schmarler Haus weiter. Am Abend können die Teilnehmer beim Tanz entspannen.

Zeit: Freitag, 15. April 2016
Ort: Stadtteil- und Begegnungszentrum Haus 12, Am Schmarler Bach 1, Rostock
Informationen unter: https://sites.google.com/site/yurisnightrostock/

16. April 2016

Yuri’s Night in Köln

In Köln dreht sich die Yuri's Night 2016 rund um den Mars. Im Odysseum treffen Sie auf Experimente rund um die Raumfahrt und den Mars für Groß und Klein im Odysseum. Ab 18:00 Uhr gibt es eine Autogramm-Stunde mit ESA-Astronaut Reinhold Ewald und ab 19:00 Uhr sprechen Reinhold Ewald, DLR-Mars-Experte Tilman Spohn und andere über bemannte Marsmission. Dazu werden Ausschnitten aus dem Filmhighlight "Der Marsianer" gezeigt. Der Eintritt zur Podiumsdiskussion ist frei, eine Anmeldung aber erforderlich unter talks@odysseum.de.

Zeit: Samstag, 16. April 2016, Tagesprogramm ab 10:00 Uhr, Einlass zur Gesprächsrunde ab 18:00 Uhr
Ort: Odysseum Köln, Corintostr. 1, 51103 Köln

18. Juni 2016

Yuri’s Night in Stuttgart

Stuttgart feiert die Yuri's Night 2016 am Tag der Wissenschaft der Universität. Am 18. Juni können Sie auf dem Uni-Campus in Stuttgart-Vaihingen Raumfahrt live erleben. Mehr Details folgen auf http://www.yurisnight.de/

Zeit: Samstag, 18. Juni 2016
Ort: Institut für Raumfahrtsysteme, Universität Stuttgart (Campus Vaihingen)

[ALIGN="center]***[/ALIGN]

2011 erschien in der damaligen "Stimme Russlands" - vor 5 Jahren gab es sie noch - ein umfänglicher Artikel zur "ÄRA DER BEMANNTEN RAUMFAHRT", eben zum 12. April, damals dem 50 JT.
Daran hat sich inhaltlich bis heute natürlich nichts geändert, factum bleibt factum.
Hier kann man noch einmal nachlesen:

http://de.sputniknews.com/german.ruvr.r ... /48089401/

Zum heutigen Tag, dem 55. JT, gehen die Aktivitäten natürlich auch von Russland aus:

- Aus diesem Anlass will Präsident Wladimir Putin in einer Videoschaltung der russisch-amerikanisch-britischen Besatzung der Internationalen Raumstation ISS seine persönlichen Glückwünsche übermitteln.
#Am Abend nimmt er zudem an einem Festkonzert zum Jubiläum teil.
- In Moskau und den Millionenstädten Russlands sowie an den ehemaligen Wirkungsstätten Gagarins sollen 108.000 Luftballons mit dem Porträt des Kosmonauten aufsteigen – je 1.000 für jede Minute seines Fluges.

- Nationale Veranstaltungen würdigen diesen ganz besonderen Tag, in Russland selbst umfasst es das Jahr ´16 als Ganzes
mit dem vermutlichen Höhepunkt, der Inbetriebnahme von Wostotschny in der ersten Ausbaustufe

Einklinken möchte ich aber auch noch das Interview mit unserem Flieger-Kosmonauten Sigmund Jähn zu seinen Empfindungen anläßlich des Tages - hier:

http://de.sputniknews.com/gesellschaft/ ... rbild.html

Dann beste Grüße
Rainer

Drucke diesen Beitrag

  Ehemaligentreffen FuTK-512 / 272
Geschrieben von: rowitel - 01.04.2016, 17:07 - Forum: Die FuTT - Keine Antworten

Hallo ehemalige Kameraden der FuTK -512, vormals FuTK- 272 in Steinheid !
Auf mehrfachen Wunsch führen wir ein Ehemaligentreffen vom 23. bis 25.09.2016 im Gasthof "Thomas Münzer" in Neumannsgrund/Steinheid durch. Das letzte Treffen fand bekanntlich am 02. September 2006 im ehemaligen Kompaniegebäude in Steinheid statt und stieß doch auf ein sehr reges Interesse. Wir würden uns auf einen regen Zuspruch freuen. Zimmer im Gasthof können noch bis zum 24. April selbständig unter der Tel-Nr. 036704/80366 Kennwort: Soldatentreffen 2016, gebucht werden. Bis dahin werden uns Zimmer reserviert. Stellplätze für Wohnwagen sind ebenfalls vorhanden. Es gibt natürlich auch noch weitere Pensionen und Hotels in der näheren Umgebung. Teilnahmemeldungen bitte an: Peter Leuthäußer
Hauptstraße 99,98749 Scheibe-Alsbach, Tel.: 036704/81242, E-Mail: peter-leuthaeusser@t-online.de.

Viele Grüße und auf ein Wiedersehen in Steinheid !

Roland Witter / Stfw. Funktruppführer R-118BM-3

Drucke diesen Beitrag

  Pojechali ! 55 1961 - 2016
Geschrieben von: Rainer Blum - 22.03.2016, 21:01 - Forum: Die LSK / LV - Keine Antworten

GK Roskosmos erklärt 2016 zum „Juri Gagarin-Jahr“

Es war eine späte Entscheidung, aber immerhin ...

der russische Raumfahrtstaatskonzern "GK Roskosmos" hat das Jahr 2016 offiziell zum Juri-Gagarin-Jahr erklärt.

Anlaß ist bekanntermaßen der 55. Jahrestag des bemannten Erstfluges der Menschheit am 12. April 1961 in den Kosmos.
-Der damals 27-jährige Bauernsohn war vom Kosmodrom Baikonur in der Kasachischen SSR mit seinem Wostok-Raumschiff in den Weltraum gestartet und nach einer Erdumkreisung 108 Minuten später sicher am Fallschirm in der Wolgasteppe bei Kuibyschew, dem heutigen Samara, gelandet.

Diesem Anlaß folgend, startete auch die jüngste Mission SOJUS TMA-20M zur ISS unter dem Logo Pojechali! 55 1961 - 2016.
Hier das Startvideo von Roskosmos: https://www.youtube.com/watch?v=8WueJw3VN58

Der gagarinbutton an der Sojusträgerverkleidung wie unter Novosti http://www.roscosmos.ru/21980/

Ein Trailer zum Jubiläumsjahr aus der ISS auf Youtube
https://www.youtube.com/watch?v=YvMelFqqu7U (In den Browser kopieren oder oben direkt in Novosti aufrufen)

Diesem Jubiläum widmet Rososmos eine ganze Reihe von Ereignissen, das markanteste wird zweifellos die Einweihung des neuen Kosmodroms Wostotschny im Amur-Gebiet mit dem Erststart einer Sojus-2.1a-Trägerrakete, die im Clusterstart drei Satelliten in den Weltraum bringen soll

Des weiteren, um es gleich einzufügen, ist die Herausgabe des neuen Gagarinbuches:
Der Machtwortverlag Dessau würdigt den Jahrestag mit dem Buch „GAGARIN –Er könnte noch leben“,das am 17. März auf der Leipziger Buchmesse Premiere hatte.
Darin werden neue und überraschende Erkenntnisse zum tödlichen Absturz des Kosmonauten vom 27. März 1968 enthüllt. (In einem zurückliegenden Beitrag sprachen wir schon einmal darüber)
Ein Buch, das sicher viele Fliegerfreunde und Gagarin-Fans interessieren dürfte, es kommt
Zum 48. Todestag von Juri Gagarin
in die Regale
- Das Rätselraten über die Umstände seines Todes - und ein neues Buch mit neuen Fakten -

GAGARIN - ER KÖNNTE NOCH LEBEN
Erschienen im Machtwortverlag 2016
ISBN: 978-3-86761-145-9

Mit vielen Grüßen
Rainer

Drucke diesen Beitrag

  Kalenderblatt - 30 Jahre MIR
Geschrieben von: Rainer Blum - 23.02.2016, 00:41 - Forum: Die LSK / LV - Keine Antworten

30 Jahre MIR

Die MIR findet dieser Tage natürlich noch einmal Aufmerksamkeit in den Medien, wurde sie doch das größte künstliche Objekt im All mit ihrem Endausbau.

Hier finden wir eine Radiodokumentation im Deutschlandfunk: http://www.deutschlandfunk.de/start-der ... _id=345300

Raumfahrtjournalist G. Kowalski sagt dazu: ... dem Basis-Modul der russischen Raumstation MIR, am 29. Februar 1986 gestartet, mit seinem über sechs Kopplungsstutzen. ... folgten die Wissenschaftsmodule Kwant 1 und 2, Kristall, Spektr und Priroda, mit denen ein beispielloses Forschungsprogramm absolviert wurde.
Ursprünglich für ~ 7 Jahre konzipiert, erwies sich der Salut-Nachfolger als so robust, daß letztendlich 15 Jahre daraus wurden.

2001 wurde sie im Pazifik versenkt.
Viel Erfahrungen mit der MIR flossen in den Bau der Internationalen Raumstation ISS ein.

In der MIR haben insgesamt 104 Kosmonauten und Astronauten aus 12 Ländern geforscht und gelebt, darunter auch Klaus-Dietrich Flade, Ulf Merbold, Thomas Reiter und Reinhold Ewald.
Sie kamen mit 22 Sojus-Raumschiffen und 9 Shuttles auf die Umlaufbahn.
Das Gros der Besucher stellten aber nicht die Russen, sondern die Amerikaner. Erster Ausländer an Bord war der Syrer Faris, der heute im türkischen Exil lebt.

Den Zerfall der UdSSR 1991 erlebten Sergej Krikaljow und Alexander Wolkow im All. Sie waren als Sowjetbürger gestartet und landeten als Bürger der Russischen Föderation.
Mit 438 Tagen am Stück stellte der russische Arzt Waleri Poljakow 1994/95 einen bis heute gültigen Langzeitflugweltrekord auf.


Auch wenn es einige Havarien auf der MIR gab wie einen Brand, eine Progress-Kollision und viele keine Dinge, es war Pionierarbeit im wahrsten Sinn des Wortes.
"So wie unten an Ladas geschraubt wurde, war es auch oben auf der MIR", etwas spaßig ausgedrückt.

Auch §die welt online" hat ihren Blick darauf, siehe hier: http://www.welt.de/wissenschaft/weltrau ... ekord.html

Die Blicke sind natürlich verschieden ...
Rainer

Drucke diesen Beitrag

  suche Mitstreiter aus dem Jahrgang 11/82
Geschrieben von: long82 - 20.01.2016, 08:25 - Forum: Gesucht wird ... - Keine Antworten

Hallo Forum,

ich suche Mitstreiter aus dem Jahrgang 11/82 aus der 220 Kompanie (glaube ich). Wir sind da als Startrampenführer ausgebildet wurden.

Folgende Namen fallen mir ein:

Armin Winkler, Stefan Dubinskie (beim Nachnamen bin ich mir nicht sicher)
Michael Wichmann (Vorname nicht sicher), Peter Schilling,
sowie Ausbilder: Uffz Müller, Uffz Voigt

Wäre toll, wenn ich von Euch nach so langer Zeit was erfahren könnte.

VG Steffen Wehner (Long)

Drucke diesen Beitrag

  Sergej Koroljow - 14. Januar - 50. Todestag
Geschrieben von: Rainer Blum - 14.01.2016, 23:57 - Forum: Die LSK / LV - Keine Antworten

Ein Wort noch in Ergänzung zum Historischen Kalenderblatt Januar:

Besonders der Erwähnung wert ist der heutige 14. Januar -
Vor genau 50 Jahren starb SERGEJ KOROLJOW - Segelflieger, Gulag Insasse, Russlands Raumfahrtgenie.

Mit ihm verlor die sowjetische Raumfahrt ihren Übervater und jetzt erst erfuhr das Sowjetvolk auch seinen Namen - bis zu seinem Tod war er nur "der Chefkonstrukteur" ... Zu Lebzeiten war sein Name Staatsgeheimnis.

Ich empfehle zu seinem 50. Todestag den gleichnamigen Artikel von Gerhard Kowalski im "Spiegel Online -Wissenschaft", ergänzt mit Bilderstrecken

http://www.spiegel.de/wissenschaft/welta...71850.html

Viele Grüße
Rainer

Drucke diesen Beitrag

  Ein Gutes Neues Jahr 2016
Geschrieben von: Rainer Blum - 03.01.2016, 18:38 - Forum: Die LSK / LV - Keine Antworten

*******************************************************************
[ALIGN="center]EIN GUTES NEUES JAHR 2016[/ALIGN]
der gesamten Mannschaft Ehemaliger der LSK/LV und allen Interessenten hier im Forum, Gesundheit, Glück und Erfolg

*******************************************************************

Zunächst:

In einem kleinem Rückblick können wir konstatieren, daß auch das kosmische Jahr 2015 sehr erfolgreich zu Ende ging - mit 29 gestarteten Trägern in dass All hatte Russland seine führende Rolle bei Weltraumstarts behauptet.
- 18 davon sind in Baikonur (Kasachstan),
- 7 im Nordrussischen Plessezk,
- 3 in Kourou (Franz. Guyana),
- 1 von der Militärbasis Jasny (Orenburg) gestartet.
Damit war das nationale Programm erfüllt worden.

INTERNATIONAL wurden ebenfalls alle Aufgaben erfüllt:

4 bemannte und
4 unbemannte Raumschiffe wurden zur internationalen Raumstation ISS geschickt, wobei ein Frachter verloren ging.

(Weltweit wurden 86 Starts realisiert, wobei die USA mit 19 den Platz Zwei hinter Russland belegen).

Kleiner Ausblick nach 2016

Trotz schwieriger werdender wirtschaftlicher Lage (Rohstoffpreise e.t.c.) wird es ein ambitioniertes Programm:
Rußland wird mit dem Jungfernflug einer Sojus 2.1a Rakete vom neuen Kosmodrom Wostotschny und einem neuen 10-Jahres Programm in das neue Raumfahrtjahr starten.
Die Bauverzögerungen auf dem neuen Startplatz im Amurgebiet sollen nach Kremlvorgaben bis zum Frühjahr aufgeholt sein.

Damit ist es denkbar, daß zum Gagarin-Jubiläum am 12. April eben dieser Jungfernstart realisiert werden wird.
Es wäre eine großartige Würdigung eben zum 55. Jahrestag des Erstfluges der Menschheit.

Hauptziel aller Anstrengungen wird es sein,
den Glanz aus Sowjetzeiten wieder herzustellen und international wettbewerbsfähiger zu werden.

Es scheint auf 3 Schwerpunkte hinaus zu laufen:

- Das sind der Ausbau der Satellitenflotte Telekommuikation, Erdfernerkundung, Navigation;
- Die Sicherung des unabhängigen Zuganges zum Weltraum (Wostotschny);
- Die Weltraumforschung unbemannter Missionen zum Mond und Mars.

Die Entwicklung des bemannten Programms ist derzeit nicht absehbar, da zu teuer. Das wird Schritt für Schritt entschieden.

Wir dürfen gespannt bleiben nach der Umfirmierung der Weltraumagentur Roskosmos zur staatlichen Kooperation für Weltraumaktivitäten (GK) Roskosmos.
Am 15 Januar übrigens soll auch der Name des neuen bemannten Raumschiffes bekannt gegeben werden, das die bewährte Sojuskapsel ablösen soll.
Favorit bisher - wen wundert es - ist Gagarin. Mal sehen.

Mit vielen Grüßen
Rainer

Drucke diesen Beitrag

  Bamako/Malii - 20. November
Geschrieben von: Rainer Blum - 07.12.2015, 14:14 - Forum: Die LSK / LV - Keine Antworten

Eine Nachricht, die nicht in den Advent passen willl:

Anschlag auf das Radisson Blue Hotel in Bamako/Mali - Statement der Volga-Dnepr- Airline

Liebe Freunde,

wie nachfolgend bekannt wird,
fielen dem Anschlag vom 20. November 2015 auf das Radisson Blu Hotel in Bamako auch sechs Crew Mitglieder der Volga Dnepr Airlines zum Opfer.
Mali denkt man ist soweit weg, plötzlich ist es ganz nah.

Ein paar Tage zuvor war die Besatzung mit ihrer Antonov AN-124-Ruslan und einer Ladung bestehend aus Baumaschinen aus Oslo kommend in Mali gelandet.

OFFICIAL STATEMENT BY VOLGA-DNEPR AIRLINES REGARDING THE TRAGEDY IN BAMAKO, MALI

Hier fehlen einem sämtliche Worte in dem Entsetzen.
Da setzt eine Crew ihr gesamtes Können ein, um Hilfe zu leisten in einer der ärmsten Regionen der Welt und wird ermordet.

Unser Herz und Mitgefühl gehört den Jungs und ihren Angehörigen!
Das ist das Wenigste, was man tun kann. Und den Terror dieser Welt anzuklagen.

Rainer
Falls der Link im Text nicht funktioniert, dann hier:
http://www.volga-dnepr.com/en/press-center/news/3594/

- oder in den Browser kopieren.
Danke

Drucke diesen Beitrag

  Das Jahresend-Feuerwerk der Sojus Co. 2015
Geschrieben von: Rainer Blum - 02.12.2015, 14:02 - Forum: Die LSK / LV - Keine Antworten

Für alle Interessenten am kosmischen Himmel einen ÜBERBLICK, was im Dezember geplanter maßen noch an- bzw. aussteht und das ist echt heftig:

RAUMFAHRT AKTUELL
Das Jahres-End-Launch-Paket Dezember 2015 - ohne Indien und China

Ich hoffe, es einigermaßen übersichtlich hin zubekommen, Änderungen gab es noch heute.

02. Dez.
Lisa Pathfinder (Nasa/ Gravitationswellen Detektor) auf Vega VV-06 von Kourou Franz. Guayana ===> 24 Std. versch. wegen Trägerproblem

03. Dez.
Cygnus CRS Orb-4 (priv. Frachter ISS) auf Atlas-5 in 401 Konfiguration d.h. RD-180 TW von KSC CCAF

09. Dez.
Kanopus ST-1 (Erdbeobachtung) + evtl. weitere auf Sojus 2.1W / Wolga Oberstufe von Plessezk

10. Dez.
Garpun Sat. (milit. vom 19. Mai) auf Proton-M/ Breeze M Oberstufe von Baikonur

11. Dez.
Elektro-L2 (Geo Wetter) auf Zenit 3 SLB/Fregat Oberstufe von Baikonur

15. Dez.
Sojus TMA-19M (ISS Mission) auf Sojus- FG von Baikonur

Orbcomm OG 2 Sat. auf Falcon-9v.1.2 mit Rückkehrprofil der Startstufe (landlandung gepl.) von CCAF

17. Dez.
2x Gallileo FOC (FM 8+9) auf Sojus 2.1b/Fregat Oberstufe von Kourou Franz. Guayana

21. Dez.
Progress MS (Frachter ISS) auf Sojus 2.1a von Baikonur - Jungfernflug der Version MS

23. Dez.
Sentinel 3A (Erdobservation) auf Rokot/Breeze M Oberstufe von Plessezk

Express AMU 1 (KommSat. von Airbus Defence) auf Proton M/Breeze Oberstufe von Baikonur

29. Dez.
Glonass M Nr. 51 (Navi) auf Sojus 2.1b/Fregat M Oberstufe von Plessezk

Soweit, Änderungen u.U.
Es sollten zu allen Starts (außer Plessezk) Livestreams verfügbar sein. Bei detailliertem Interesse zu einzelnen Missionen mich antippen)
Viel Spaß
R.

Drucke diesen Beitrag